Erstellt am 18. November 2015, 04:58

von Andreas Kössl

Bürgerkontakt und Gegenwind. Andreas Kössl über das erste Jahr der Amtszeit von Bürgermeister Werner Krammer.

Seit einem Jahr ist Werner Krammer nun Bürgermeister der Stadt Waidhofen, ein Jahr, in dem der neue Stadtchef nicht nur äußerst aktiv in Sachen Bürgerkontakte war, sondern auch zentrale Projekte vorantreiben konnte.

So wurde mit einem umfassenden Stadtleitbild ein solides Fundament für die politische Arbeit der nächsten 15 Jahre erarbeitet und mit dem neuen Schlosssteg konnte ein Schlussstrich unter ein unrühmliches Kapitel gezogen werden. Doch auch Gegenwind gab es: Die Wogen des Bürgerprotests bekam der neue Stadtchef beim geplanten Sicherheitszentrum zu spüren und wegen Postenbesetzungen hagelte es zuletzt scharfe oppositionelle Kritik.

Dass sich der politische Ton wohl eher nicht entschärfen wird, ist zu erwarten, schließlich nähert sich die Gemeinderatswahl mit großen Schritten. Da müssen Profile geschärft werden. Aber nicht nur die Opposition bringt sich in Position. Auch bei der WVP feilt man im Hintergrund wohl schon an Wahlstrategien, schließlich wird man sich die Chance, die Absolute im Rathaus zurückzuerobern, nicht entgehen lassen.