Erstellt am 12. Januar 2016, 03:18

von Peter Führer

Die Latte hat man hoch gelegt. Peter Führer über die diesjährige Auflage des Amstettner Hallenmasters.

Das Fußballjahr ist noch jung, hat aber bereits seinen ersten Höhepunkt gesehen: das traditionelle Amstettner Hallenmasters. Und in der diesjährigen Ausführung ist das Turnier der perfekte Start in das Fußballjahr.
Die neu gestaltete und optisch ansprechende Sporthalle schien die Beteiligten allesamt motiviert zu haben. Die Teams präsentierten sich spielfreudig und fair (wenngleich freilich mit unterschiedlichem Erfolg).

Die Unparteiischen hatten die Lage zumeist unter Kontrolle und griffen — wenn nötig —  rechtzeitig durch. Harte Attacken und blaue Karten blieben somit Mangelware. Die Spieler dankten es mit sehenswert herausgespielten Toren und zahlreichen gelungenen Aktionen. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren wurden den vielen Zusehern mehr Highlights und spielerische Finesse geboten.

Alles in allem kann der SKU Amstetten also zufrieden auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurückblicken. Dass man das Turnier noch dazu zum vierten Mal in Serie für sich entscheiden konnte, ist dann noch das Tüpfelchen auf dem i. Die Latte für das nächste Jahr ist hoch wie selten zuvor. Vieles wird man nicht besser machen können.