Erstellt am 14. Juni 2017, 05:00

von Andreas Kössl

Die unendliche Geschichte?. Andreas Kössl über die neue Entwicklung beim geplanten Sicherheitszentrum.

Es sieht ein bisschen nach einer unendlichen Geschichte aus: Bereits vor über fünf Jahren wurde das Vorhaben, ein Sicherheitszentrum für Polizei und Stadtfeuerwehr beim Lokalbahnhof in Waidhofen zu errichten, präsentiert. Als Bauträger konnte die Waldviertler Wohnbaugenossenschaft (WAV) gewonnen werden.

Doch die Dimensionen des Projekts stießen auf den Widerstand der Anrainer. Die Bauhöhe wurde daraufhin reduziert. Die Anrainer legten dennoch Einspruch bei Gericht ein. Das Sicherheitszentrum geriet in die Warteschleife. Letztendlich zog die WAV ihr Bauansuchen zurück. Man wollte das Projekt auf zwei Teile gesplittet neu einreichen. Das war im März 2016. Bis jetzt ist nichts passiert.

Nun zieht die Stadt die Konsequenzen daraus und sucht einen neuen Bauträger. Dieser soll im Idealfall das bisherige Projekt am vorgesehenen Standort umsetzen. Über den Sommer soll geklärt werden, ob sich jemand dafür findet. Falls nicht, wird über Alternativen nachgedacht. Die unendliche Geschichte geht also weiter. Ein Ende ist noch nicht in Sicht.