Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 03. August 2016, 05:05

von Andreas Kössl

Mit Innovation aus der Krise. Andreas Kössl über die Geschäftsidee eines Landwirts, Häuser aus Stroh zu bauen.

Die Situation in der Landwirtschaft ist derzeit alles andere als einfach. Vor allem der Preisverfall bei der Milch macht den Bauern zu schaffen. Gewinnbringend zu produzieren sei im Berggebiet zu einem derart niedrigen Preis nicht möglich, beklagten Bauernvertreter bereits im heurigen Frühjahr. Seit- dem hat sich an der Situation nichts geändert.

Der Preis für konventionelle Milch liegt noch immer unter 30 Cent je Liter. Wie man der Krise in der Landwirtschaft mit Innovationsgeist etwas entgegensetzen kann, macht ein Landwirt aus Kematen vor. Martin Matzenberger setzt auf Heu und Stroh. Zum einen produziert er daraus hochwertiges Tierfutter, zum anderen Stroh für den Hausbau. Sein „Baustroh“ ist dabei nicht bloß als Dämmmaterial einsetzbar, ganze Häuser aus Stroh können damit errichtet werden.

Auch wenn der Markt derzeit noch klein ist, Matzenberger ist von seiner Geschäftsidee überzeugt. Angesichts des anhaltenden Trends zu mehr Natürlichkeit und Nachhaltigkeit in allen Lebensbereichen – auch am Bausektor – liegt hier durchaus großes Zukunftspotenzial.