Erstellt am 03. Februar 2016, 04:23

von Andreas Kössl

Preis als Motor für Tourismus. Andreas Kössl über die Verleihung des Baukulturpreises 2016 an die Gemeinde Ybbsitz.

Eine hohe Auszeichnung wurde vergangene Woche Ybbsitz zuteil. Die Gemeinde wurde vom Verein LandLuft mit dem prestigeträchtigen Baukulturpreis 2016 bedacht. Dieser würdigt richtungsweisende kommunale Bauprojekte im ländlichen Raum, wobei auch Entstehungsprozesse eine Rolle spielen.

In Ybbsitz ist hier in den letzten Jahren viel passiert. Die Gemeinde hat sich nicht nur als Schmiedezentrum etabliert, sondern ist auch in Sachen Baukultur ihren Weg konsequent weitergegangen. Alte Bausubstanz wurde bewahrt und sorgsam renoviert, dazwischen aber auch moderner Architektur Platz eingeräumt, wobei dem Eisen als Element der Region eine zentrale gestalterische Funktion zukommt.

Als Konsequenz aus dem Preisgewinn wird die Ybbsitzer Baukultur nun in einer Buchpublikation und einer Wanderausstellung nachgezeichnet. Das ermutigt hoffentlich nicht nur andere Gemeinden zum „Abenteuer Baukultur“, wie es heißt, sondern könnte auch ein weiterer Motor für den Tourismus in der Schmiedegemeinde sein.