Erstellt am 30. September 2015, 07:07

von NÖN Redaktion

Markante Stimme, spannende Sounds. Paper Beat Scissors aus Kanada am Freitag, 2. Oktober, im Bertholdsaal Weyer.

Tim Crabtree alias Paper Beat Scissors kommt mit seinem zweiten Album »Go On« im Gepäck nach Weyer.  |  NOEN, Josh Feldman

Die Vergangenheit lässt sich nicht ändern, also warum weiter den Kopf darüber zerbrechen? Zu diesem Schluss kam Tim Crabtree alias Paper Beat Scissors. „Go On“ heißt sein zweites Album, und es handelt davon, nach vorne zu blicken und weiterzumachen.

Mit Neuanfängen kennt Crabtree sich aus: Vor gut zehn Jahren siedelte der Brite nach Kanada um. Schnell machte er sich in der örtlichen Musikszene von Halifax einen Namen.

Sein selbstbetiteltes Debütalbum sorgte 2013 für verzückte Musikliebhaber. Im Zentrum seines zweiten Albums steht nach wie vor seine eindringliche Stimme. Auch die gezupften Akustikgitarren und die hypnotischen Loops, die schon den Sound seines Debüts ausmachten, sind noch da, doch Crabtree beschreitet gleichzeitig neue Pfade: Vom Opener „Enough“ mit seinen markanten Drum-Loops bis zu dem mit Klarinette und Marimba verzierten Titelstück ist „Go On“ voll mit spannenden Sounds, vielschichtigen Vocals und dezenten Streicher- und Bläser-Arrangements.

Am Freitag, 2. Oktober, spielt Paper Beat Scissors im Bertholdsaal in Weyer. Der Einlass ist ab 20 Uhr. Vorverkaufskarten gibt es über ntry.at .