Erstellt am 17. September 2015, 05:47

von NÖN Redaktion

Lunzerinnen gaben Fluz-Auftakt. Das Festival „Kultur im/am Fluz“ startete mit Emma Neumann und Laura Neuhauser.

Die beiden jungen Lunzerinnen Emma Neumann und Laura Neuhauser bekamen bei Sonja Strasser (v.l.) die Chance auf ihren ersten abendfüllenden Auftritt.  |  NOEN, Leo Lugmayr

Was die beiden Lunzerinnen draufhaben, haben sie ja bei der NÖN Talenteshow im Juni in Neubruck schon bewiesen, wo sie im Finale ganz groß aufgezeigt haben. Emma Neumann und Laura Neuhauser verstehen sich als „Ybbstaler Antwort“ auf Thelma & Lousie sowie Simon & Garfunkel und werden ihrer Ansage gerecht.

Mit ihrem ersten abendfüllenden Programm eroberten sie im Rittersaal des Waidhofner Rothschildschlosses die Herzen des Publikums im Sturm und badeten in nicht enden wollendem Applaus. Ein perfekter Auftakt für das Waidhofner Kleinkunstfestival „Kultur in/am Fluz“, das bereits zum zweiten Mal von Sonja Strasser in Szene gesetzt wird.

Dabei hat das Festival noch viel vor: Am 26. September lädt der Sprechchor zur musikalischen Sprachreise durch das Rothschildschloss ein, wenn Gedichte chorisch rezitiert und mehrstimmig inszeniert werden. Thomas Franz-Riegler folgt am 16. Oktober mit der Vorstellung seiner neuen CD. Als eine Truppe aus Virtuosen und Leidenschaftlern, Spezialisten und Sensiblen outen sich Jimmy Schlager & Band, die am 26. Oktober das Schloss mit Texten und Melodien erfüllen werden.