Erstellt am 15. Juni 2016, 06:00

von NÖN Redaktion

Musikschulverband: 62 Preisträger geehrt. Der Musikschulverband Waidhofen-Ybbstal gehörte zu den erfolgreichsten Instituten beim Talentwettbewerb prima la musica. Direktor Christian Blahous ehrte die Preisträger.

Der Großteil der 62 Preisträger beim Landeswettbewerb prima la musica in St. Pölten sowie beim Bundeswettbewerb in Linz war am Montag zur Ehrung in den Kristallsaal gekommen. Weiters erhielten die Preisträger des NÖ Volksmusikwettbewerbs in Lilienfeld und die erfolgreichen Teilnehmer am internationalen Musikwettbewerb in der Stadt Gjumri in Armenien ihre Urkunden von Musikschuldirektor Christian Blahous, der Hollensteiner Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer und Waidhofens Vizebürgermeister Mario
Wührer überreicht.
 |  NOEN, Leo Lugmayr

Die Stadt Waidhofen ehrte am Montag alle Schüler des Musikschulverbands Waidhofen-Ybbstal, die im Rahmen des Talentwettbewerbs prima la musica sowie beim NÖ Volksmusikwettbewerb in Lilienfeld und bei einem internationalen Wettbewerb in Armenien Topplatzierungen erreicht haben.

Musikschuldirektor Christian Blahous konnte dabei im festlichen Rahmen des Kristallsaals im Rothschildschloss gemeinsam mit der Hollensteiner Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer und dem Waidhofner Vizebürgermeister Mario Wührer nicht weniger als 62 Nachwuchstalenten Urkunden aushändigen.

„Es ist die Leistung der jungen Musiker aber auch der Lehrer und der Familien, dass wir eine so breite Spitze in der Nachwuchsförderung erreichen können“, sagte Blahous.

Musikschulverband zählt als erfolgreiches Institut

Denn der Musikschulverband Waidhofen-Ybbstal gehört, gemessen an den Topplatzierungen bei prima la musica, zu den erfolgreichsten Instituten Niederösterreichs. Nach zahlreichen Auszeichnungen beim Landesbewerb konnten Lucia Amenitsch (Klasse Julia Schick), Georg-Maria Fichtenbauer (Klasse Johann Kaar), take five hornitos (Klasse Daniela Obmann), Brass Akustika (Klasse Hermann Maderthaner) und PosaunenGeYamaha (Klasse Thomas Wallner) beim Bundesbewerb prima la musica jeweils zweite und dritte Preise einspielen.

Beim NÖ Volksmusikwettbewerb erreichten Schüler der Klassen Petra Humpel und Johannes Lagler Erfolge. Das Ensemble Sieben auf einen Streich, die Magdalena-Musi und Raphael Schwein (Steirische Harmonika) errangen jeweils einen ersten Preis, Tobias Hofmarcher (Steirische Harmonika) und die Ybbstaler Geigenmusi jeweils zweite Preise.

An einem internationalen Wettbewerb in Gjumri in Armenien nahm eine Gruppe von Musikern aus dem Ybbstal teil und erntete gegen härteste internationale Konkurrenz ebenso Preise und Topplatzierungen.