Erstellt am 21. Mai 2016, 05:54

von NÖN Redaktion

Olympiagold in Mathe. ohannes Sattler von der Mittelschule Ybbsitz setzte sich bei der Olympiade gegen die besten Mathematiker des Bezirks durch.

Magdalena Wagner und Olympiasieger Johannes Sattler mit ihren Lehrerinnen Marianne Schleifenlehner (r.) und Elfriede Lettner (l.).  |  NOEN, NÖN

Jedes Jahr im Mai messen sich die jeweils besten Mathematiker der Schulen der Bezirke Amstetten und Waidhofen bei der Mathematikolympiade. Heuer wurde der mit Spannung erwartete Bewerb in Haidershofen ausgetragen. 42 Schüler der achten Schulstufe, die sich zuvor schulintern in Ausscheidungen durchgesetzt hatten, traten bei kniffligen Aufgaben gegeneinander an, wobei jede Schule maximal zwei Olympioniken entsenden konnte.

An der NÖ Mittelschule Ybbsitz qualifizierten sich Magdalena Wagner und Johannes Sattler für den Wettbewerb. Bei schwierigen Aufgaben setzte sich Johannes Sattler in Haidershofen gegen die gesamte Konkurrenz aus den beiden Bezirken durch und holte den Sieg nach Ybbsitz. Magdalena Wagner platzierte sich ebenfalls im vorderen Feld.

Lehrerinnen zeigen sich begeistert

Stolz auf die Leistungen ihrer Schüler sind die Mathematikpädagoginnen Elfriede Lettner und Marianne Schleifenlehner, die beide Schüler im Teamteaching unterrichten. „Wir sind sehr stolz auf Johannes und Magdalena und wünschen beiden auf ihren weiteren Bildungswegen alles Gute“, zeigen sich die beiden Lehrerinnen begeistert.

Auf den Olympiasieger Johannes Sattler wartet jedenfalls eine weitere Herausforderung: Er wird die Bezirke Amstetten und Waidhofen bei der Landesolympiade in Mathematik vertreten, die am 16. Juni in Scheibbs ausgetragen wird. „Wir halten ihm dabei die Daumen und wünschen ihm für den Bewerb das Glück des Tüchtigen“, so Lettner und Schleifenlehner.