Erstellt am 24. März 2016, 05:14

von Christa Hochpöchler

Palmsonntag als Start in Karwoche. Mit der Palmweihe und Prozession in die Kirche feierte man den Einzug Jesu in Jerusalem.

Stadtpfarrer Herbert Döller weihte die Palmbuschen. Diese sollen Segen für Haus und Flur bringen und vor Unwettern und Hagelschlag schützen.  |  NOEN, Christa Hochpöchler

Vor Beginn der Palmweihe sammelten sich die Gläubigen am Graben vor der Klosterkirche. Alle hatten mit bunten Bändern geschmückte Palmbuschen mitgebracht, manche Teilnehmer brachten auch stattliche, bis zu drei Meter hohe Palmbuschen zur Weihe. „Drei Stunden habe ich schon zum Binden gebraucht“, so Siegfried Riegler.

Die Ministranten und die Delegierten aus der Politik – allen voran Bürgermeister Werner Krammer – erhielten von Stadtpfarrer Herbert Döller einen geweihten Palmzweig. „Der Palmsonntag ist der Beginn der Heiligen Woche, die zur Besinnung einlädt. Wir sollten jedoch nicht nur stumme Zuschauer sein, sondern uns zu Christus bekennen“, so Stadtpfarrer Döller in seiner Predigt.
Die Prozession zog vom Graben über den Unteren Stadtplatz und den Freisingerberg in die Stadtpfarrkirche.