Erstellt am 22. Juni 2016, 12:55

Radstreifen bis in Bachwirtsiedlung. Stadt sichert sich Grundstück. Realisierung im Zuge der Straßenerneuerung.

Lucia Kerschbaumer, Lisa und Andrea Lueger, Samuel, Elisa und Robert Pechgraber, Jakob und Marlena, Stadtrat Alfred Beyer, Stadtrat Fritz Rechberger, Ludwig Palmetzhofer und Bürgermeister Werner Krammer (v.l.) sowie Johanna und Stadtrat Franz Sommer (vorne) freuen sich auf den Radstreifen von der Bachwirtsiedlung in die Stadt.  |  NOEN, Magistrat

Von der Bachwirtsiedlung bis in die Innenstadt soll ein Radfahrstreifen realisiert werden. Dank der Bereitschaft der Familie Kerschbaumer konnte ein dafür notwendiges Grundstück nun gesichert werden.

„Wir sind dankbar, dass wir dieses Grundstück erwerben konnten“, sagt Bürgermeister Werner Krammer. „Wenn die Landesstraßen-Erneuerung ansteht, haben wir so nun auch die Möglichkeit, einen Radfahrstreifen mitzuerrichten. Ich bin froh, dass wir es wieder geschafft haben, gemeinsam eine Lösung für mehr Sicherheit zu finden.“ Durch den Radwegstreifen sei dann für die Bewohner der Bachwirtsiedlung sicheres Radfahren ins Zentrum möglich. Auch die Stadträte Fritz Rechberger (UWG), Franz Sommer (WVP) und Alfred Beyer (SPÖ) sind sich einig: „Ein großer Pluspunkt auch für die Familien der Stadt, die gerne ohne Auto unterwegs sind.“

Der Fahrstreifen in die Bachwirtsiedlung ist ein weiteres Teilstück für das Gesamtkonzept des RADLgrundnetzes, an dem auch Nachbargemeinden beteiligt sind.