Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 01. Juli 2016, 05:56

von Andreas Kössl

Umbau im Zeitplan. Neues Gebäude der Raiffeisenbank Ybbstal im Waidhofner Stadtzentrum soll Ende Oktober bis Mitte November beziehbar sein. 13 neue Arbeitsplätze in der Stadt.

Bürgermeister Werner Krammer (Mitte) machte sich kürzlich ein Bild von der Baustelle der Raiffeisenbank Ybbstal in der Innenstadt.  |  NOEN, Magistrat

Der Umbau der Zentrale der Raiffeisenbank Ybbstal in der Waidhofner Innenstadt schreitet voran. Wie bereits berichtet, wurde dazu das an die Bank anschließende Leibetsederhaus abgerissen und ein völlig neuer Bau errichtet. Damit ist das Leibetsederhaus das erste Objekt im historischen Stadtkern, das zur Gänze abgerissen wurde. Nun ist der Rohbau fertiggestellt und die Fenster sind montiert.

Als nächster Schritt werden die Innenarbeiten in Angriff genommen. Ende Oktober bis Mitte November soll das Objekt beziehbar sein. Dann wird es Platz für 13 weitere Mitarbeiter bieten, deren Arbeitsplätze von der Geschäftsstelle Allhartsberg nach Waidhofen verlegt werden. „Für uns wird die Zentralisierung des gesamten Verwaltungsapparats durch diesen Umbau möglich“, sagt Raiba-Ybbstal-Direktor Johann Galbavy.

Bürgermeister Werner Krammer und Stadtrat Kurt Hraby machten sich kürzlich ein Bild vom Baustellenfortschritt. „Waidhofen wächst hier um ein weiteres Stück. Und das ist wichtig, denn nur durch Wachstum können wir die Lebensqualität aufrechterhalten“, so Krammer.