Erstellt am 16. März 2016, 05:04

von Leo Lugmayr

Rochade im Gemeinderat. Wirtschaftsbundobmann Paul Edelsegger verlässt den Gemeinderat. Maximilian Spreitzer folgt ihm. Anita Eybl übernimmt den Vorsitz im Ressort Wirtschaft, Tourismus und Sport.

Paul Edelsegger verlässt Gemeinderat und Gemeindevorstand und wendet sich unternehmerischen Taten zu. Jungunternehmer Maximilian Spreitzer wird vom Wirtschaftsbund für den Gemeinderat nominiert. Anita Eybl übernimmt Edelseggers Sitz im Gemeindeausschuss: Wirtschaft, Tourismus und Sport.  |  NOEN, Fotos: Lugmayr

Sesselrücken wird die Sitzung des Gemeinderats am kommenden Montag, 21. März, prägen. Denn Wirtschaftsbundobmann Paul Edelsegger scheidet aus Gemeinderat und Gemeindevorstand aus.
„Mein wirtschaftlicher Aufgabenbereich verlagert sich immer mehr nach Wien, von wo aus unser Unternehmen Expansionsschritte in die USA und nach Großbritannien zu unternehmen plant.

Daher habe ich nicht mehr die nötige Zeit, um die politischen Ämter in Ybbsitz auszufüllen“, sagt der Vorsitzende des Ressorts Wirtschaft, Tourismus und Sport. In der Fraktionssitzung der ÖVP wurden indes am 14. März die Weichen für die Nachfolge gestellt, bestätigt Parteiobmann Andreas Hanger. „Mit Maximilian Spreitzer rückt ein junger Mandatar in den Gemeinderat nach, und mit Anita Eybl wird von Edelsegger eine Frau den Vorsitz im Ausschuss Wirtschaft, Tourismus und Sport übernehmen, die vor allem im Tourismus langjährige Erfahrung hat.“

Edelsegger, der vor elf Jahren als Österreichs jüngster Mandatar in den Gemeinderat eingezogen war, scheidet auf eigenen Wunsch aus. „Ich war damals mit 19 Jahren zum Stichtag der Wahl gerade einmal 14 Tage älter als dies für das passive Wahlrecht nötig war“, erinnert Edelsegger. Nach der Gemeinderatswahl 2015 war der zum Wirtschaftsbundobmann avancierte Politiker als geschäftsführender Gemeinderat Eduard Wagner nachgefolgt.
Die ÖVP verfügt in Ybbsitz über 16 von 23 Mandaten.