Erstellt am 06. April 2016, 15:04

Rosengarten vor Schloss. Schlosspark wird im Stile eines englischen Gartens umgestaltet. Rosenarkade für Hochzeitsfoto-Shootings als zentrales Element. Neuorganisation der Wegverbindungen.

Stadtgärtner Jan Michael Fabian, Bürgermeister Werner Krammer und Gartenplaner Clemens Lutz studieren die Pläne für die Umgestaltung.  |  NOEN, Magistrat

Der Schlosspark bekommt ein neues Erscheinungsbild. Die Waidhofner Stadtgärnter arbeiten bereits emsig an der Umgestaltung. Diese stellt heuer das größte Gartenprojekt der Stadt dar, dass nach „Natur im Garten“-Prinzipien umgesetzt wird.

„Wir verstehen ökologisches Gärtnern als Grundhaltung“, sagt Bürgermeister Werner Krammer. „Unser Schlosspark wird im Zuge der Neugestaltung auch als Schaugarten für „Natur im Garten“ dienen.“ Indem gleichzeitig ein neuer touristischer Schauplatz entstehe, wachse Waidhofen hier gleich in zweierlei Hinsicht, so der Stadtchef. Konkret werden die Wegverbindungen im Schlosspark neu organisiert, wodurch eine größere Grünfläche entsteht. Eine Blume wird nach der Umgestaltung im Zentrum stehen: Die Rose. Eine Rosenarkade soll errichtet und fortan als Fotolocation für Hochzeitspaare genutzt werden. Der Schlossgarten als Gesamtes soll im Stil eines englischen Gartens gestaltet werden. „Im neuen Schlosspark gehen wir weg von geradlinigen Flächen. Es wird die Fülle gezeigt, die die Natur zu bieten hat. Ein Ort zum Durchatmen, für romantische Augenblicke und ruhige, entspannende Momente soll entstehen“, sagt Gartenplaner Clemens Lutz.

Konzept für die ganze Stadt

Der Waidhofner erstellt derzeit ein Bepflanzungskonzept für die gesamte Stadt, das die „Natur im Garten“-Prinzipien mit den Elementen des Projekts „kost.bares Waidhofen“ vereint. „Die Bürger sind dabei dazu eingeladen sich aktiv einzubringen, aber auch dazu, das Angepflanzte zu ernten und zu nutzen“, erklärt Bürgermeister Krammer.

Zusätzlich zum Bürgergarten, der den Waidhofnern kürzlich „zurückgegeben“ wurde, soll es künftig an allen Ecken und Enden der Stadt Naschhecken und Kräuter geben.