Erstellt am 23. März 2016, 04:04

Bezirksstellenversammlung: 94 Prozent für Hanger. Leiter des Roten Kreuzes Waidhofen bestätigt. Katzensteiner und Marcik als Stellvertreter gewählt.

 |  NOEN, Rotes Kreuz

Am vergangenen Freitag fand im Rahmen der Bezirksstellenversammlung des Roten Kreuzes Waidhofen die vorgeschriebene Neuwahl der Funktionäre der Bezirksstellenleitung sowie des Bezirksstellenausschusses für die nächsten fünf Jahre statt.

Bezirksstellenleiter Andreas Hanger ließ zuvor die vergangene Periode Revue passieren. Ein für die Bezirksstelle und die Mitarbeiter einschneidendes Ereignis war der schwere Radunfall des langjährigen Rotkreuz-Ausbildungsleiters Franz Kößl. „Wir haben bewiesen, dass wir unser Leitbild auch in so schwierigen Situationen leben und auch für unsere eigenen Mitarbeiter nach dem Motto ‚Wir sind da, um zu helfen‘ handeln“, sagte Hanger.

Erhalt der Ehrenamtlichkeit sichern

Bei der Neuwahl des Vorstands wurde Andreas Hanger mit 94 Prozent der Stimmen als Bezirksstellenleiter wiedergewählt. Ihm zur Seite stehen Primar Klaus Katzensteiner, der mit 100 Prozent der Stimmen wiedergewählt wurde und Kurt Marcik als neuer zweiter Stellvertreter. Er wurde mit 94 Prozent der Stimmen gewählt. Die weiteren Mitglieder der Bezirksstellenleitung sind Kassier Erich Tröscher, Kassier-Stellvertreter Johann Galbavy, Schriftführerin Sigrid Sengseis und Schriftführer-Stellvertreter Fritz Hintseiner.

„Für die kommende Periode gilt es vor allem, den Erhalt der Ehrenamtlichkeit und der Mitarbeiterzufriedenheit zu sichern, die Organisationsentwicklung zu leben, die wirtschaftlichen und finanziellen Rahmenbedingungen sicherzustellen und eine gute Zusammenarbeit mit den Partner des Roten Kreuzes zu erhalten“, so Bezirksstellenleiter Hanger anschließend.