Erstellt am 11. Januar 2016, 12:38

von NÖN Redaktion

Satire: Hitler als Fernseh-Hit. Verein „Filmzuckerl“ zeigt in der Filmbühne Waidhofen an der Ybbs im Jänner eine ebenso wahnwitzige wie bitterböse deutsche Polit- und Medien-Satire.

Der Verein »Filmzuckerl« zeigt »Er ist wieder da« am Mittwoch, 20. Jänner, und am Donnerstag, 21. Jänner, in der Filmbühne Waidhofen. Foto: Constantin  |  NOEN, Constantin

Er ist wieder da

Zum Film: D 2014, 116 Minuten,

Regie: David Wnendt, Darsteller: Oliver Masucci, Christoph Maria Herbst, Katja Riemann


Zum Inhalt: Adolf Hitler (Oliver Masucci) erwacht 69 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs mitten in Berlin. Was ist mit Deutschland in der Zwischenzeit geschehen? Überall Ausländer, Demokratie und Euros, das gefällt dem Ex-Diktator gar nicht. Doch niemand glaubt, dass er wirklich zurückgekehrt ist, alle halten ihn für einen Imitator – einen verdammt witzigen.

Ein Kioskbesitzer (Lars Rudolph), der dem obdachlosen Hitler zeitweise Unterschlupf gewährt, vermittelt ihn an die Fernsehproduzenten Sensenbrink (Christoph Maria Herbst) und Sawatzki (Fabian Busch).

Senderchefin Bellini (Katja Riemann) kann schnell davon überzeugt werden, dass sie potentielles Comedy-Gold vor sich hat. Hitler bekommt ein Büro, und kurz nachdem ihm seine neue Sekretärin Fräulein Krömeier (Franziska Wulf) erklärt hat, was eine Computermaus ist und wie man ins „Internetz“ kommt, weiß Hitler schon genug über die Gegenwart, um reichlich Munition für seine Bühnenauftritte zu haben. Es dauert nicht lange, und er ist wieder da.

„Er ist wieder da“ ist eine ebenso wahnwitzige wie bitterböse deutsche Polit- und Medien-Satire basierend auf Timur Vermes gleichnamigen Erfolgsroman.


Termine

m Mittwoch, 20. Jänner, 20.30 Uhr
m Donnerstag, 21. Jänner 2015, 18.15 Uhr

m Filmbühne Waidhofen

m Kartenreservierungen: ( 07442/52593 oder ( 0680/1107622
www.filmzuckerl.at
www.facebook.com/Filmzuckerl