Sonntagberg

Erstellt am 22. April 2017, 05:00

von NÖN Redaktion

Musiker pilgern auf den Sonntagberg. Am 30. April wandern Musikanten aus dem Mostviertel erneut zur Messe in die Basilika.

Freuen sich wieder auf eine gefüllte, stimmige Basilika. V.l.n.r. Christoph Berger, Pater Franz, Alfred Luger  |  MVVM (Mostviertler Volksmusikanten)

Das Netzwerk der Mostviertler Volksmusikanten lädt am Sonntag, 30. April, bereits zur neunten Wallfahrt auf den Sonntagberg, um gemeinsam für die vielen Stunden des gemeinsamen Singens und Musizierens zu danken.

Treffpunkt für alle Musikanten und Freunde der Volksmusik ist um 6.30 Uhr beim Mostheurigen Wagenöd der Familie Bogner. Nach einem gemeinsamen Frühstück wandern die Musiker entlang des Panoramahöhenwegs gemeinsam in Richtung Basilika, wo sie von Franz Grimm aus Steinakirchen mit der Geschichte der und G’schichtln aus der Region begleitet werden.

In der Basilika findet anschließend ein feierlicher Gottesdienst statt, der von den Mostviertler Volksmusikanten mit Saiten- und Blasinstrumenten, der Steirischen Harmonika und Gesang umrahmt wird. Mit dabei sind heuer das Sundaberger Voixquintett, der Bäuerinnenchor Amstetten, ein G’mischter Satz aus Mostviertler Volksmusikanten unter der Leitung von Berthold Eppensteiner und die Stubenmusik Berger.

Nach dem Festgottesdienst wird noch mit Musik der Tag des Mosts gefeiert. Bei den umliegenden Gasthäusern und Sehenswürdigkeiten warten zahlreiche unterhaltsame Veranstaltungen auf die Gäste.