Kematen an der Ybbs

Erstellt am 05. Juli 2017, 05:01

von NÖN Redaktion

Alko-Lenker flüchtete. Betrunkener Waidhofner übersah Kreisverkehr auf B121 und hob mit Auto ab. Er kletterte aus Wrack und rannte davon. Trotz Verletzungen gab er an, nicht gefahren zu sein.

Die Feuerwehr barg den völlig ausgebrannten Wagen und deponierte ihn auf einem nahe gelegenen Parkplatz.  |  Feuerwehr

Ein spektakulärer Unfall ereignete sich am Mittwoch, 28. Juni, auf der B121 beim Kreisverkehr Richtung Kröllendorf.

Ein 21-jähriger Schüler aus Waidhofen übersah mit seinem Pkw gegen 23.50 mit knapp zwei Promille Alkohol im Blut den Kreisverkehr. Das Auto hob ab, schlug ein bis zwei Mal auf der Grünfläche des Kreisverkehrs auf und kam kurz vor der Ausfahrt Richtung Waidhofen auf dem Dach zu liegen.

Zeugen sahen gerade noch, wie eine Person von der Unfallstelle davonlief. Weitere Personen befanden sich nicht in dem Unfallauto. Kurz darauf stießen Polizisten in Kematen auf einen Mann mit Abschürfungen und Kratzern auf Armen und Beinen. Er hatte die Autoschlüssel des Wagens bei sich, gab allerdings an, nicht mit seinem Fahrzeug gefahren zu sein. Mehr zum Unfallhergang lest ihr in der Printausgabe der Ybbstaler NÖN sowie im ePaper.