Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 19. März 2018, 09:04

von NÖN Redaktion

Soul, Satire, Austropop: Peter Klien in Waidhofen. Der neue Verein „SPIELPLATZ“ will Kulturvielfalt fördern und bringt Peter Klien, DENK und 5/8erl in Ehr’n in die Stadt.

Der Satire-Reporter Peter Klien, bekannt aus „Willkommen Österreich“, gibt im Mai einen Blick hinter die Kulissen seines Reporterdaseins. Foto: Ingo Pertramer  |  Ingo Pertramer

Mehrere hochkarätige Veranstaltungen sind von Mai bis September in Waidhofen geplant. Dafür hat Organisator Günther Thummerer, der auch bereits den Ex-Toto-Drummer Simon Phillips nach Waidhofen holen konnte, den Verein „SPIELPLATZ Kunst+Kultur“ gegründet.

Satire-Reporter Klien: Seriös ganz unseriös

Der gemeinnützige Verein soll der Förderung der Vielfalt von Kunst und Kultur in der Region dienen. Dazu will Thummerer einerseits regionale, nationale und internationale Künstler ins Ybbstal holen, andererseits aber auch Nachwuchskünstler aus der Region fördern.

Los geht die Veranstaltungsreihe des neuen Vereins am 22. Mai, wenn der „Reporter ohne Grenzen“ Peter Klien in den Plenkersaal kommen wird. Der „Willkommen Österreich“-Satire-Reporter ist die härteste Nummer, die der ORF derzeit an der Journalistenfront zu bieten hat.

Mit sauberem Anzug und unschuldigem Blick stellt Peter Klien auf ganz seriöse Weise ganz unseriöse Fragen an Spitzenpolitiker. Im Plenkersaal lässt sich Klien in seine Karten blicken und liefert Hintergrundberichte zum Dreh, Anekdoten von der Begegnung mit Prominenten sowie Kommentare zum tagesaktuellen Geschehen.

Austropop im Juni und Soul im September

Im Juni folgt Birgit Denk, die Königin im großen Reich der wienerischen Mundart, der Einladung des Vereins „SPIELPLATZ Kunst+Kultur“. Gemeinsam mit ihrer Band Denk übernahm die Künstlerin die Fackel des Austropop zu einem Zeitpunkt, als sie nur noch müde blinzelte. Doch nicht nur als Austropop-Sängerin, sondern auch als Gestalterin und Gastgeberin der Sendung „DENK mit Kultur“ machte sich Birgit Denk einen Namen. Am 8. Juni wird sie im Plenkersaal zu Gast sein.

Nach der Sommerpause kommen dann im September mit den fünf Musikern von 5/8erl in Ehr’n die Erfinder des Wiener Soul nach Waidhofen. Mit im Gepäck habe sie ihr aktuelles Album „Duft der Männer“, um das Publikum mit Traurigkeit, Hoffnung, Groove und Unaufgeregtheit um den Finger zu wickeln.