Erstellt am 03. April 2016, 06:34

Verein Filmzuckerl zeigt „Love & Mercy“. Der Verein Filmzuckerl zeigt "Love & Mercy" in Kooperation mit dem Kulturverein Frikulum am Freitag, 15. April, 21 Uhr, im Bertholdsaal Weyer.

Der Verein Filmzuckerl zeigt »Love & Mercy« in Kooperation mit dem Kulturverein Frikulum am Freitag, 15. April, 21 Uhr, im Bertholdsaal Weyer.  |  NOEN, Universal

Zum Film:

USA 2014; 120 Minuten; Regie: Bill Pohlad, Darsteller: Paul Dano, John Cusack, Elizabeth Banks, Paul Giamatti

Zum Inhalt:

Aus seiner Feder stammen Welt-Hits wie „Good Vibrations“ und „Wouldn’t it be Nice“, er zählt zu den größten Ikonen der Popgeschichte, hat als genialer Songschreiber, Produzent und Performer nicht nur eine Vielzahl von zeitlosen Pop-Meilensteinen aufgenommen, sondern auch die nachfolgenden Generationen wie kein Zweiter geprägt: Brian Wilson. In den 1960er-Jahren stürmte er mit den Beach Boys weltweit die Musikcharts.  Doch der kometenhafte Aufstieg und spektakuläre Erfolg hatten ihren Preis: Scheidung, Drogen und psychische Probleme führten zum Absturz des großen Musik-Genies. „Love & Mercy“ zeichnet die bewegende Geschichte von Brian Wilson filmisch nach. Regisseur Bill Pohlad, der als Produzent für preisgekrönte Filme wie „Wild“, „12 Years A Slave“, „Tree of Life“, „Into the Wild“ oder „Brokeback Mountain“ verantwortlich zeichnet, verfilmte die Lebensgeschichte von „Beach Boy“ Brian Wilson. Geziegt wird sein bahnbrechender Aufstieg im Musikgeschäft ebenso wie sein fataler Abstieg. John Cusack und Paul Dano brillieren in „Love & Mercy“ als junger und erwachsener Brian Wilson. An ihrer Seite spielen Elizabeth Banks und Paul Giamatti in weiteren Rollen.


Termin

Freitag, 15. April, 21 Uhr, Bertholdsaal Weyer Kartenreservierungen:0680/1107622; www.filmzuckerl.at www.facebook.com/Filmzuckerl