Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 03. April 2017, 09:02

von NÖN Redaktion

Ehrung für Hüttenwarte. Die Alpenvereinssektion Waidhofen blickte auf das letzte Jahr zurück. In Kematen wurde eine neue Ortsgruppe gegründet.

Der erste Vorsitzende Josef Merkinger (l.) und die zweite Vorsitzende Susanne Gamp (r.) bedankten sich bei den ehemaligen Hüttenwarten Christl und Herbert Schnabler.  |  NOEN, Alpenverein

Vor Kurzem fand im Saal des Kolpinghauses in Waidhofen die Jahreshauptversammlung des Waidhofner Alpenvereins statt. Der erste Vorsitzende des Vereins Josef Merkinger begrüßte die Anwesenden und gab einen Überblick über die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr.

Merkinger konnte von zahlreichen erfolgreichen Entwicklungen im Alpenverein berichten. So wurde etwa in Kematen eine neue Ortsgruppe gegründet, Ortsgruppenleiter ist Egon Pletzer. Auch die Jugendentwicklung im Alpenverein sei erfreulich, so Merkinger. Besonders die jungen Wettkampfkletterer konnten im Vorjahr zahlreiche Erfolge besuchen. Alexander Harlacher, Klemens Merkinger, Emil Teufel, Manuel Kogler und Peter Teufel erhielten für ihre Erfolge in der letzten Saison Anerkennungspreise der Alpenvereinssektion.

Auch das scheidende Hüttenwart-Ehepaar Christl und Herbert Schnabler, das über 13 Jahre lang die Prochenberghütte betreute, konnte sich über eine Ehrung freuen. Zukünftig werden nun Hüttenreferentin Angela Mörtelmayr und Hüttenwart Martin Schleifenlehner für die Verwaltung der Hütte verantwortlich zeichnen.

Wechsel an der Spitze des Wegewarte-Teams

An der Spitze des Wegewarte-Teams kam es ebenfalls zu einem Wechsel. Der bisherige Wegereferent Manfred Gröll, der sich seit 2001 um das 300 Kilometer lange Wegenetz der Sektion gekümmert hatte, legte sein Amt zurück. Seine Funktion übernimmt Franz Bürscher.

Keinen Wechsel gibt es hingegen im Vorstand der Alpenvereinssektion. Dieser wurde für die kommende Periode wiedergewählt.

Anschließend konnten noch zahlreiche Jubilare geehrt werden, bevor die Ortsgruppenleiter einen Einblick in das vielfältige Vereinsgeschehen gaben.

Zum Abschluss referierte der Naturschutzreferent Thomas Reifberger zum Thema „Skitourengehen im Spannungsfeld zwischen Naturnutzung und Naturbewahrung“.