Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 23. April 2017, 04:00

von NÖN Redaktion

Ein Stück Stadtgeschichte wird erforscht. Der Heimatforscher Heimo Cerny wird am 25. April über die Geschichte Atschreiths sprechen.

Das Jagd- und Forstgut Atschreith ist Gegenstand der Forschung Heimo Cernys.  |  Magistrat

Der bekannte, regionale Historiker Heimo Cerny machte es sich zur Aufgabe, die spannende Geschichte des Jagd- und Forstguts Atschreith in Waidhofen zu erforschen.

Atschreith war einst im Besitz der Familie Rothschild und umfasste mehrere Höfe. Nur noch einige Obstbaumreihen und Steinfundamente zeugen heute von der damaligen reichen Siedlungsgeschichte und den Menschen, die in Atschreith lebten. Auch die Almlandschaft Atschreiths ist ein Resultat der Forstbewirtschaftung durch die Familie Rothschild.

Heimo Cerny wird am Dienstag, 25. April, 17 Uhr, im Salon Louis des Rotschildschlosses über die wechselvolle Besitzgeschichte des Jagd- und Forstguts Atschreith berichten. Organisiert wird die Veranstaltung vom Verein zur Erforschung der Mostviertler Geschichte und dem Stadtarchiv.