Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 21. Juli 2016, 05:20

von Leo Lugmayr

251 Bläser waren bei Musikschmiede. In ihrer 29. Auflage erfreute sich die Bläserwoche des größten Interesses jemals.

Sie schaffen immer wieder eine Steigerung: Vereinsobmann Hermann Maderthaner und Kursleiter Thomas Wallner konnten sich vergangene Woche über eine Rekordbeteiligung der Waidhofner Musikschmiede freuen, die vom Verein Initiative zur Förderung kultureller Angelegenheiten (IFKA) getragen wird. Mit 251 Teilnehmern und 46 Dozenten erreichte die Musikschmiede heuer in ihrer 29. Auflage ihren bisherigen Höchststand.

Eine Woche lang widmeten sich sowohl junge als auch erwachsene Bläser und Schlagwerker der Arbeit an ihren Instrumenten. Täglich wurde von 8.30 bis 17.30 Uhr in Gruppen und Ensembles geprobt. Perfekt organisiert war auch das Drumherum: Theaterbüffet-Betreiber Josef Fuchsluger sorgte für die Verpflegung, das Kolpinghaus für 80 Unterkünfte.

Großes leisteten Dozenten und die Leiter der drei Orchester, die am Abschlussabend beachtlich aufspielten: Maria Fuchsluger, Thomas Maderthaner und Wolfram Rosenberger hatten bei den Proben am Nachmittag ein dreistündiges Programm erarbeitet.