Erstellt am 20. Januar 2016, 19:01

von NÖN Redaktion

Schwierige Bergung von einem Postbus. Zu einem Unfall mit einem Postbus ist es am Dienstag in Waidhofen an der Ybbs gekommen. Der Fahrer verlor auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte in einen Vorgarten.

 |  NOEN, Martin Steinbach
Der Citybus der Linie 5 war kurz nach 16.00 Uhr in der Weitmannsiedlung unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Fahrgäste in dem Bus. Der Busfahrer versuchte, einem entgegenkommenden Kleinbus auszuweichen, doch dabei geriet der Citybus ins Schleudern.



Er touchierte einen Gartenzaun, versuchte noch einmal gegenzulenken und krachte durch eine Hecke in einen Garten. Dort kam er knapp an der Hausmauer zum Stillstand. 

Die Freiwillige Feuerwehr Zell an der Ybbs musste ausrücken, um das Fahrzeug wieder aus dem Garten auf die Straße zu bekommen. Da dies aber nur mit einem Kran möglich war, wurden die Feuerwehren Waidhofen/ Ybbs- Stadt und das Kranfahrzeug der Feuerwehr Amstetten zur Unterstützung angefordert. Der Einsatz konnte um 20.15 Uhr beendet werden.