Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 29. Juli 2016, 05:36

von NÖN Redaktion

Einkaufen mit dem Rad. Mit dem „Radl-Pass“ wollen Stadt Waidhofen und Kaufmannschaft umweltschonendes Einkaufen in Innenstadt forcieren.

Hans Stixenberger (Stadtmarketing), Uta Kühn, Karina Rameis, Rosa Beyer und Stadtrat Alfred Beyer kaufen mit dem Fahrrad ein.  |  NOEN, Magistrat

Umweltschonendes Einkaufen mit dem Fahrrad möchte die Stadt Waidhofen forcieren. Aus diesem Grund wurde gemeinsam mit der Waidhofner Kaufmannschaft die Aktion „Waidhofner Einkaufsradeln“ ins Leben gerufen, die mit 1. August startet und bis 16 September dieses Jahres läuft.

Die Teilnahme ist einfach: Wer im Stadtgebiet mit dem Fahrrad seine Einkäufe besort, holt sich bei den teilnehmenden Waidhofener Wirtschaftsbetrieben oder im Rathaus einen „Radl-Pass“. Jeder Einkauf, der mit dem Fahrrad bei einem der Betriebe wird dann mit einem Stempel in den Pass quittiert.

Aktion für nachhaltige Mobilität

Ist der Pass voll, kann man an einem Gewinnspiel teilnehmen und tolle Preise gewinnen. „Sanfte Mobilität ist ein wichtiges Zukunftsthema“, sagt Bürgermeister Werner Krammer. „Wir haben schon viele Maßnahmen dafür gesetzt und denken über viele weitere nach. Dank der Radachse in Waidhofen kann jeder einfach, sicher und gesundheitsbewusst in die Innenstadt fahren.“

„Das Einkaufsradeln ist eine Aktion für nachhaltige Mobilität“, pflichtet auch Verkehrsstadtrat Alfred Beyer bei. „Wer mit dem Fahrrad seinen Einkauf erledigt, erlebt Spaß an der Bewegung, sucht keine Parkplätze, schont die Umwelt und kann einen schönen Preis gewinnen.“

Die Verlsoung der Preise findet am „Öffitag“, dem 22. September, im Rahmen des Waidhofner Mobilitätstags statt.