Waidhofen an der Ybbs , Gaflenz

Erstellt am 06. Juli 2016, 05:47

von Claudia Stöcklöcker und Andreas Kössl

Vier Jahre Haft für Einbruchserie. Kopf der ungarischen Motorsägen-Bande, die auch das Lagerhaus Waidhofen heimsuchte, verurteilt. Drei Mittäter in Haft.

Hauptsächlich auf Motorsägen hatte es die ungarische Bande abgesehen. Um an diese zu kommen, wurden Auslagen- oder Türscheiben von Firmen eingeschlagen.  |  LPD NÖ

Als Kriminaltourist reiste ein 33-jähriger Ungar lange durch Österreich. Bereits 2011 fasste er Gefängnis wegen Motorsägendiebstahls aus. Nach zehn Jahren hinter schwedischen Gardinen fasste er im Prozess in St. Pölten nun neuerlich vier Jahre gesiebte Luft aus (rechtskräftig).

 |  NOEN

Im Herbst 2015 schlug der 33-Jährige kurz nach Haftentlassung nämlich wieder zu. Mit einer Bande soll er zwischen 29. September und 31. Dezember des Vorjahres insgesamt acht vollendete und zwei versuchte Einbruchsdiebstähle verübt und dabei Motorsägen im Wert von 80.000 Euro erbeutet haben. Zweimal wurde auch das Lagerhaus Waidhofen in der Ybbsitzer Straße heimgesucht.

Mehr dazu lesen Sie in der Print-Ausgabe der Ybbstaler NÖN.