Erstellt am 16. September 2015, 06:02

Jugend aus drei Kontinenten. Zwölf Jugendliche aus verschiedenen Nationen kamen nach Waidhofen und schufen Kunstwerke in der Galerie Urban.

Bürgermeister Werner Krammer (l.) und der Präsident des Rotary Clubs Waidhofen-Amstetten Thomas Högn (r.) mit Mattias Swoboda (3.v.l.) und den Teilnehmern des internationalen Jugendaustauschs der Rotarier in der Waidhofner Galerie Urban.  |  NOEN, Leo Lugmayr

Friede beginnt mit Begegnung - schon lange war dieser Satz nicht mehr so aktuell wie heute. Umso wichtiger sind Initiativen, die Jugendliche zusammenführen. Jene zwölf Jugendliche, die der Rotary Club Waidhofen Amstetten in den vergangenen zwei Wochen eingeladen hatte, kamen aus drei Kontinenten. Sie stammten aus Israel, Tschechien, Deutschland Taiwan, Ägypten, Bulgarien, Portugal, Rumänien, Italien, Kroatien und Österreich und verbrachten Freizeit und Kreativzeit miteinander.

Das Ausflugsprogramm, das sie absolvierten, konnte sich sehen lassen. „Wir besichtigten mit ihnen Waidhofen, die Ybbsitzer Schmiedemeile, die Stillsteinklamm, den Sonntagberg, das Stift Melk und Linz“, so Rotary-Präsident Thomas Högn.

In der Galerie Urban schufen sie unter Betreuung von Mattias Swoboda, Bilder und experimentelle Fotos, die schließlich dort auch ausgestellt wurden.