Erstellt am 30. Dezember 2015, 05:58

Operette zu Neujahr. Das Waidhofner Kammerorchester lädt zu Themen aus Operette und Walzer zweimal ins Waidhofner Schlosscenter.

Das Kammerorchester Waidhofen spielt das Neujahrskonzert zweimal – am 30. Dezember und 1. Jänner – im Waidhofner Schlosscenter und zusätzlich in Grafenwörth und im Festspielhaus St. Pölten.  |  NOEN, Kammerorchester

„Acht Takte von ‚Wiener Blut‘ und ich gebe eine ganze Oper dafür – es ist viel schwerer, einen schönen Walzer zu schreiben als eine mittelmäßige Symphonie zu komponieren“, sagte der große Richard Strauss über seinen Namenskollegen Johann Strauss Sohn, der jedoch nicht mit ihm verwandt oder verschwägert war.

„Wiener Blut“ ist nur eine der Operetten, aus der bei den Neujahrskonzerten das eine oder andere Stück zu hören sein wird. Das Waidhofner Kammerorchester hat für das Programm der Neujahrskonzerte ganz besondere Schmankerl aus der Strauss-Dynastie und von deren Zeitgenossen ausgewählt. Neben Werken des Walzerkönigs Johann Strauss Sohn werden auch Lieder und Duette aus Operetten wie „Der Zigeunerbaron“, „Der Bettelstudent“ oder „Die Csárdásfürstin“ zu hören sein.

Als Solisten werden Simona Eisinger von der Volksoper Wien und Kammersänger Sebastian Reinthaller von der Bühne Baden auftreten. Sebastian Reinthaller wird auch als Moderator durch den Abend führen.

Termine & Karten:

Mittwoch, 30. Dezember, 19.30 Uhr

Freitag, 1. Jänner, 19.30 Uhr

Ort: Schlosscenter Waidhofen

Karten: Tourismusbüro Waidhofen und www.oeticket.com