Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 20. März 2017, 15:22

von NÖN Redaktion

Stadtinfos per NFC. Beim Schlosspark wurde nun der erste NFC-Pylon in Betrieb genommen. Auch Bürgergarten soll digitalisiert werden.

Forster-Firmenchef Christian Forster und Bürgermeister Werner Krammer (v.l.) testeten den NFC-Pylon beim Schlosspark bereits aus.  |  NOEN, Magistrat

Das digitale Zeitalter macht auch vor Waidhofen nicht halt. Um Möglichkeiten, die die Digitalisierung eröffnet, zu nutzen, wurde in der Stadt nun vor Kurzem der erste NFC-Pylon in Betrieb genommen. Der Pylon vor dem Schlosspark wurde dazu mit einem NFC-Chip versehen.

Wenn man am Smartphone das WLAN aktiviert und das Handy dann über das NFC-Zeichen am Pylon hält, wird man direkt auf eine Unterseite der Waidhofner Stadthomepage weitergeleitet. Auf dieser wird etwa die Sonderausstellung „500 Jahre Reformation“ beworben oder auf bevorstehende Veranstaltungen in der Stadt hingewiesen. Um diesen Service nutzen zu können, braucht man lediglich ein NFC-fähiges Gerät, eine App muss dazu nicht installiert werden.

Der Pylon wurde von der Firma Forster produziert und gesponsert. Im Herbst stellte Forster den NFC-Pylon auf einer Messe zum ersten Mal vor.

Die Technologie soll in der Stadt zukünftig verstärkt zum Einsatz kommen. Beispielsweise sollen auch die Pflanzenschilder im Bürgergarten mit NFC-Chips ausgestattet werden, um ganz einfach Pflanzenhistorie, Tipps oder auch Kochrezepte abrufen zu können.

„Wir wollen in kleinen Schritten die neuen digitalen Möglichkeiten ausloten und zu unseren Gunsten nutzen“, sagt Bürgermeister Werner Krammer.

Im Tourismusbüro wird außerdem derzeit gerade an einer eigenen Waidhofen-App gearbeitet.