Erstellt am 10. Juni 2016, 05:35

Finale im Klangraum. Mit dem Pianisten Lukáš Vondrácek setzte der Klangraum Waidhofen einen fulminanten Schlusspunkt unter fünf Konzerthöhepunkte zum Thema „Sleeping Beauty“.

Einmal mehr riss Lukás Vondrácek das Waidhofner Publikum im Kristallsaal zu Beifallsstürmen hin. Vom tschechischen Wunderkind ist Vondrácek längst zum Weltstar gewachsen.  |  NOEN, Foto: L. Lugmayr

Besser hätte es für Publikum und Veranstalter nicht fallen können: Nur wenige Tage vor seinem Auftritt im Waidhofner Kristallsaal hatte der Pianist Lukáš Vondrácek weltweit Schlagzeilen gemacht. Er konnte einen der bedeutendsten Musikwettbewerbe der Welt, den „Concours Reine Elisabeth“ (Königin-Elisabeth-Wettbewerb) in Brüssel für sich entscheiden und gilt jedenfalls spätestens jetzt als einer der gefragtesten Pianisten seines Genres. Dem Anlass entsprechend änderte er das Programm im Klangraum Waidhofen.

Entsprechend virtuos und impulsiv entwickelte sich auch der Waidhofner Auftritt am 4. Juni im Kristallsaal. In einem unglaublichen Konzert erlebte man einen Musiker, der schier entrückt sich dem Programm widmete.
Das Waidhofner Publikum kannte Lukáš Vondrácek ja bereits von seinem unvergesslichen Auftritt im Klangraum 2012 („Uno e due“). Damals hat der ORF die Aufzeichnung zum Anlass genommen, das Waidhofner Konzert in der Ö1-Edition als CD auf den Markt zu bringen.
Mit drei Zugaben bedankte sich der Meister für Standing Ovations.