Erstellt am 15. September 2015, 14:13

von NÖN Redaktion

Wenn jeder Klang als Universum gilt. Nicole Beutler und Stiegler begeisterten in St. Aegidi.

Nicole Beutler und Helge Stiegler begeisterten am Sonntag in der Filialkirche St. Aegidi mit einer Lesung aus dem Buch »Unendlichkeit - Geschichte eines Augenblicks« von Gabriel Josipovici und virtuoser Flötenmusik von Giacinto Scelsi bis Bach und Purcell.  |  NOEN, Leo Lugmayr

Das Buch „Unendlichkeit – Geschichte eines Augenblicks“ von Gabriel Josipovici gibt dem Klangraumfestival dieses Herbsts nicht nur seinen Namen, sondern ist auch Programm.

Am Sonntag führten Schauspielerin Nicole Beutler und Helge Stiegler die Festivalgäste in der Filialkirche St. Aegidi zu einem Erlebnis seltener Intensität: Sie verwoben die Musik des italienischen Komponisten Giacinto Scelsi mit einer Lesung aus dem Buch, in dem Josipovici offensichtlich dem Musiker biografisch nachspürt. Musik – drei 1956 entstandene Stücke („Tre Pezzi“) – und Lebensauffassung des exzentrischen Komponisten verschmolzen darin im Lichte virtuoser Flötenmusik von Scelsi bis Bach und Purcel.