Erstellt am 13. Oktober 2015, 06:26

Werner Krammer: "Mit jedem Schritt Danke sagen". Bürgermeister Werner Krammer über seine persönliche Beziehung zum Sonntagberg.

Bürgermeister Werner Krammer  |  NOEN, Privats

Der Sonntagberg ist ein besonderer Kraftort für mich. Der Ausblick vom Wahrzeichen des Mostviertels, auf 704 Meter Höhe, in unser schönes Land hinein, zeigt die Pracht der Schöpfung.Bereits als kleiner Bub bin ich mit meinen Eltern auf den Sonntagberg gegangen.

Mindestens einmal im Jahr gehe ich heute mit einer kleinen Gruppe hinauf – diese Wallfahrt bedeutet für mich „Danke“ zu sagen, mit jedem Schritt. Für viele Mostviertler ist der Anblick des Sonntagbergs ein kleines Stück Heimat. Die barocke Kirche wacht über den Höfen und Häusern, die unten im Tal liegen. Auch vom unteren Stadtplatz in Waidhofen sieht man auf den Sonntagberg – durch den Panomaweg ist St. Leonhard direkt mit dem Wallfahrtsort verbunden.

Die Basilika schaut zurück auf eine lange Geschichte, ist ein seit Jahrhunderten besuchter Ort um zu beten; zu danken, seine Bitten vorzubringen, Buße zu tun. Viele Menschen entdecken heute die Muße im Gang neu und wählen den Sonntagberg als ein Ziel – Wallfahren bekommt mit dem Pilgern einen zusätzlichen reizvollen Aspekt. Im neuen Pilgerhaus können Wanderer direkt am Sonntagberg auch über Nacht Kräfte tanken.

Die Basilika schätze ich auch als wunderbaren Klangraum. Gemeinsam mit dem Waidhofner Kammerorchester durfte ich dort schon an einigen Konzerten mitwirken.

Besondere Schätze finden sich in der Schatzkammer oben am Sonntagberg, an der derzeit eifrig gearbeitet wird. Die Schatzkammer für die Besucher zukünftig zu öffnen, trägt zusätzlich zur Attraktivierung des Wallfahrtsorts bei. Bei einem Besuch zu Beginn der Arbeiten beeindruckte mich die Vielfalt der zahlreichen Devotionalien. Sie zeigen ganz deutlich: Der Glaube ist ein so wichtiger Begleiter, ist Halt zu jeder Zeit!

Zehn Jahre wurden für die Renovierungsarbeiten am Sonntagberg anberaumt. Viele Hände arbeiten mit viel Herz an der Zukunft der Basilika Sonntagberg.

Hier ist besonders auch der Hausherr Pater Franz hervorzuheben, dessen Offenheit ein Mitgrund ist, warum viele so gerne und immer wieder auf den Sonntagberg kommen. Dieses Großprojekt braucht und verdient unsere Unterstützung! Damit die prachtvolle Basilika Sonntagberg auch für die nächsten Jahrhunderte dieser besondere Kraftplatz und Ankerpunkt bleibt.

Nächster Termin

Am Samstag, 17. Oktober, geben der Kammerchor Cantus Hilaris und die Jagdhornbläser Waidhofen um 19 Uhr in der Basilika Sonntagberg ein Benefizkonzert.