Ybbsitz

Erstellt am 18. Juli 2016, 09:19

von NÖN Redaktion

Pegel der Kleinen Ybbs kratzt an Hochwassermarke. Der Pegel der Kleinen Ybbs kratze an der Hochwassermarke. Gut vorübergegangen sind die starken Regenfälle der vergangenen Woche in Ybbsitz, Gemeinde und Feuerwehr atmen auf.

Noch einmal gut gegangen: Das Wasser der Kleinen Ybbs trat zwar im Bereich des Freibades Ybbsitz aus dem Ufer. Dort ist man aber gut vorbereitet. Das Wasser richtete keinen Schaden an. NÖN  |  NOEN

Mit einem Pergelstand von 2,1 Metern im Bereich Obergurhof und 22,5 Kubikmetern Wasserdurchfluss pro Sekunde blieben die Wassermassen zwar deutlich unter der Hochwassermarke von 37,5 Kubikmetern pro Sekunde, aber in flachen Uferbereichen schwappte die Kleine Ybbs am vergangenen Donnerstag dann doch über die Ufer.

So überflutete sie etwa beim Ybbsitzer Freibad den erst heuer generalsanierten Spielbereich, richtete aber keine Schäden an.

„Wir beobachteten die Pegelstände sehr genau, die Feuerwehr musste nicht ausrücken“, sagt Bürgermeister Josef Hofmarcher.

Ybbsitz arbeitet derzeit gemeinsam mit der Abteilung Hochwasserschutz der NÖ Landesregierung intensiv an der Planung von zwei Retensionsbecken.