Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 22. August 2016, 09:11

von NÖN Redaktion

Waidhofen: Großprojekt zum Schutz vor Unwetter. Beim Güterweg Reisbachrien setzte die Stadt Waidhofen ein Großprojekt um.

Der Bereichsleiter von Umwelt, Agrar und Forst Gerald Käferbeck, die Anrainer Heinz Hager jun. sowie Friedrich Ecker und Vizebürgermeister Mario Wührer (v.l.) zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis.  |  NOEN, Magistrat

Immer wieder zogen Unwetter folgenschwere Schäden in der Unterzellerstraße nach sich. Der Reisbachriengraben entwickelte sich zu einem untragbaren Problem für alle Anrainer, die von Hangrutschungen, Schuttansammlungen sowie Kellerüberflutungen betroffen waren.

Dank der Stadt Waidhofen und der Wildbachverbauung wurden die Gefahren bei Regen und Unwetter jetzt gebannt. Ein Rückhaltebecken, Sperren, die Überflutungen zurückhalten sollen, und ein großer Rechen, der das Material stoppen soll, wurden errichtet. „Diese Investition bedeutet lebenslangen Schutz für die Anrainer“, so der Bereichsleiter für Umwelt, Agrar und Forst am Magistrat Gerald Käferbeck.

Als nächstes Projekt wird nun Raifberg in Angriff genommen.