Erstellt am 14. Oktober 2015, 05:52

Brod vertritt 200.000 Schüler in NÖ. Der Lehrling Christopher Brod wurde von der Berufsschule Theresienfeld in die NÖ Schülervertretung gewählt.

Christopher Brod vertritt für ein Jahr die Berufsschüler in NÖ.  |  NOEN, Foto: privat

Schon einmal hat es eine Ybbsitzerin in der Schülerpolitik ganz nach oben geschafft: Angi Groß, Absolventin der Waidhofner HAK, war vor zwei Jahren über die Position der Schulsprecherin in die Landesvertretung gekommen und dann zur Bundesschulsprecherin der berufsbildenden Schulen aufgestiegen. Nun ist Christopher Brod ein großer Schritt gelungen. Kürzlich wurde der Ybbsitzer Lehrling des Betriebes Boden & Wand Aigner in der Berufsschule Theresienfeld zum Schülervertreter auf Landesebene gewählt.

Dort setzt er sich gemeinsam mit den Schülervertretern der allgemeinbildenden höheren und der berufsbildenden höheren Schulen für die Sorgen der 200.000 Schüler Niederösterreichs ein. „Pro Schulzweig gibt es acht aktive und acht passive Vertreter auf Landesebene“, erläutert Brod, der zu den Aktiven gehört. Nach dem BerufsschülerInnenparlament im Frühjahr wird er in die Schulen fahren und die Werbetrommel für die Lehre rühren. Seine Karriere sieht er pragmatisch: „Auf ein Jahr bin ich gewählt, die Zeit möchte ich nützen, um Jugendlichen zu zeigen, dass Lehre ein guter Weg zur persönlichen Karriere ist.“