Erstellt am 27. April 2016, 04:44

Ybbstal: Hofer ganz vorne. Zweiter meist Khol, in Waidhofen Van der Bellen, Hundstorfer in Sonntagberg und Kematen.

Die ÖVP analysierte am Wahlabend das Waidhofner Ergebnis: Bürgermeister Werner Krammer, Vizebürgermeister Mario Wührer, Gemeinderat Peter Engelbrechtsmüller und Stadtrat Kurt Hraby (v.l.).  |  NOEN, Foto: Lugmayr

Auch im Bezirk Amstetten lag FPÖ-Kandidat Norbert Hofer in allen 34 Gemeinden und der Statutarstadt Waidhofen vorne. In den Ybbstaler Gemeinden Ybbsitz, Opponitz, St. Georgen/Reith, Hollenstein und Allhartsberg folgte auf Platz zwei ÖVP-Kandidat Andreas Khol. In Hollenstein und St. Georgen/Reith erreichte SPÖ-Kandidat Rudolf Hundstorfer den dritten Platz, in Kematen und Sonntagberg gar den zweiten. In Kematen knackte Hofer sogar die 40-Prozent-Marke.

Alexander Van der Bellen kam in Waidhofen auf Rang zwei, gefolgt von Irmgard Griss und Khol. Hofer konnte hier mit über 40 Prozent in Raifberg, St. Georgen/Klaus, Wirts und St. Leonhard/Walde punkten. Griss erzielte in Ybbsitz Rang zwei.