Erstellt am 13. Januar 2016, 05:08

von Andreas Kössl

Skigebiete warten noch auf den Winter. Auf Forsteralm ist nur Kinderlift in Betrieb. Die Lifte am Königsberg könnten möglicherweise schon am Wochenende starten.

Bislang stehen die Liftanlagen auf der Forsteralm und am Königsberg noch still. Wenn die Wetterprognosen eintreffen, könnte die Skisaison aber schon bald starten.  |  NOEN, Fotos: Kössl

„Alle Skigebiete starten in die Saison“ titelte der ORF NÖ auf seiner Homepage am vergangenen Freitag, bezugnehmend auf eine Aussendung der NÖ Werbung. Die Kombination aus winterlicher Witterung und Schneekanoneneinsatz ermögliche mittlerweile beste Pistenverhältnisse, heißt es darin. Auch kleinere Skigebiete und Skigebiete in niedrigen Lagen hätten in Niederösterreich den Betrieb aufnehmen können.

Im Raum Waidhofen wartet man jedoch noch immer auf den Saisonstart. Auf der Forsteralm war zuletzt lediglich der kostenlose Seillift in Betrieb. Am Dreikönigstag wurde die Liftanlage in der Kinderlandschaft des Skigebiets gestartet. Am Wochenende fanden sich dort im Rahmen der niederösterreichischen Skikids- und der oberösterreichischen Pistenflöhe-Aktion bereits an die 160 Kinder ein, um ihre ersten Fahrversuche im Schnee zu machen.

„Schön langsam scheint es aber winterlicher zu werden“

Im restlichen Skigebiet war bislang ans Schwüngeziehen im Schnee aber noch nicht zu denken. „Die instabile Wetterlage hat einen Liftbetrieb bisher leider noch nicht zugelassen“, sagt Forsteralm-Prokurist Andreas Forster. Da es zuletzt in den höheren Lagen stets wärmer als im Tal gewesen sei, sei eine ausreichende Beschneiung nicht möglich gewesen.

Prognosen möchte der Prokurist nicht abgeben. „Schön langsam scheint es aber winterlicher zu werden“, so Forster vorsichtig optimistisch. „Sobald es die Schneelage erlaubt, gehen wir in Betrieb. Eine gewisse Vorbereitungszeit brauchen wir aber.“

Ebenfalls noch nicht in Betrieb genommen werden konnten in dieser Saison die Königsberg-Lifte in Hollenstein. Geschäftsführer Herbert Zebenholzer hofft jedoch, dass es am Wochenende so weit ist. „Wenn es uns gelingt, noch ein wenig zu beschneien, könnten wir mit den Liften 4 und 5 sowie dem Seillift am Wochenende in Betrieb gehen“, sagt Zebenholzer. Die bisher angesetzten Skikurse hat man verschoben. „Abgesagt ist noch nichts“, so der Geschäftsführer.