Erstellt am 03. März 2016, 05:19

von Andreas Kössl

Zufahrt an der Reihe. Straße am Sonntagberg soll verschmälert, Kapelle versetzt werden. Neugestaltung von Fußweg und Sandsteinmühle.

Die Straße unterhalb der Basilika soll 2016 neu gestaltet werden, die Kapelle wird versetzt.  |  NOEN, Foto: Kössl
Das Projekt „Basilika Sonntagberg“, in dessen Rahmen Maßnahmen zur Attraktivierung des Wallfahrtsorts gesetzt werden, wird 2016 fortgesetzt. So soll heuer der Bereich zwischen der Kreuzung zur Auffahrt zur Basilika und dem Feuerwehrhaus neu gestaltet werden. „Das ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Umsetzung dieses großen Projekts, das bis zum Jahr 2020/2021 dauern wird“, sagt Bürgermeister Thomas Raidl.

Im Zuge der heurigen Maßnahmen sollen die dort befindliche Kapelle versetzt und die Straße verschmälert werden, um so eine Geschwindigkeitsreduzierung zu erreichen. Neu gestaltet soll auch der Fußweg zur Basilika und die Sandsteinmühle werden.

Der Zugang zum Gastgarten des Gasthauses Lagler wird barrierefrei gemacht. Die Planungsarbeiten für diese Maßnahmen wurden in der letzten Sitzung des Sonntagberger Gemeinderates um 6.720 Euro netto vergeben. Ebenfalls beschlossen wurden in dieser Sitzung 117.600 Euro an Kostenbeteiligung der Gemeinde für In-frastrukturmaßnahmen, die im Jahr 2015 im Rahmen des Pro-jekts „Basilika Sonntagberg“ umgesetzt wurden – darunter die Gestaltung des Kirchenvorplatzes, die Schaffung von neuen Parkflächen und die Erneuerung des Straßenbelags.