Erstellt am 08. Dezember 2015, 09:44

von APA/Red

200.000 Euro Schaden nach Brand in Tischlerei. Ein Brand in einer Tischlerei in Sprögnitz (Bezirk Zwettl) hat Montagabend Sachschaden im Ausmaß von mindestens 200.000 Euro angerichtet.

 |  NOEN, Symbolbild
Die Flammen griffen von der Werkstatt auf die Dachstühle der beiden angebauten Wohnhäuser über. Verletzt wurde niemand, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Um 17.40 Uhr hatte der Besitzer eine Rauchentwicklung bei der Betriebsstätte bemerkt. Er versuchte, den bei einer Werkbank entstandenen Brand mit einem Feuerlöscher einzudämmen. Als das nicht gelang, alarmierte er die Feuerwehr. 140 Mitglieder von zehn Wehren standen mit 17 Fahrzeugen im Löscheinsatz. Zur Feststellung der Brandursache wird ein Sachverständiger beigezogen.