Erstellt am 21. Dezember 2015, 16:43

von René Denk

Abbruch im Frühjahr. Siedlungsgenossenschaft hat für drei Häuser bereits Abbruchbescheid, Verhandlungen mit anderen Eigentümern laufen.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Noch verhandelt wird um das gemeinnützige Wohnbauprojekt der Siedlungsgenossenschaft Waldviertel (WAV) in der Landstraße.WAV-Vorstandsdirektor Manfred Damberger bestätigt im NÖN-Gespräch, dass man für die drei erworbenen Gebäude mittlerweile auch schon die Abbruchbescheide in Händen hält. Die drei erworbenen Gebäude sind das alte Gemeindehaus in der Landstraße 46, das Rattei- sowie das Kukla-Haus. „Im Frühjahr soll der Abbruch erfolgen. Wir sind derzeit noch mit den anderen Grundstückseigentümern in Verhandlungen“, so Damberger.

Wie die NÖN bereits Anfang September berichtete, hätte das Projekt Chancen, um einiges größer zu werden, als bisher geplant. „Wir haben dort bereits eine sehr interessante Fläche, die die Umsetzung eines ordentlichen, innerstädtischen Wohnbauprojektes ermöglicht. Es besteht jetzt vielleicht zudem die Chance, dieses Projekt im Interesse der WAV sowie der Stadtgemeinde auszuweiten“, meinte der Vorstandsdirektor damals. Verhandlungen, deren Ergebnis für das gesamte Stadtbild und zudem für eine maßgebliche Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur sehr positiv wären, sind noch im Laufen. „Wir werden sehen, wir machen uns hier keinen Stress“, so Damberger abschließend.