Erstellt am 04. Februar 2016, 06:48

Anbauflächen gesucht. Waldland sucht Bauern, die neu in Produktion von Sonderkulturen, die sehr gefragt sind, einsteigen wollen.

Waldland-Experten und Landwirte bei der Vorbereitung der Anbauversammlung: Rudolf Marchart, Markus Artner, Silvia Pabisch, Gerhard Hofstetter, Silvia Kurz und Franz Tiefenbacher (v. l.).  |  NOEN, Waldland

Waldland freut sich über die stetig steigende Nachfrage bei Spezialpflanzen und motiviert Waldviertler Betriebe zur Vertragsproduktion.

Über 85 Prozent der Waldland Sonderkulturen werden exportiert. Der internationale Markt benötigt hochwertige Rohstoffe für Lebensmittel, Pharmazie, Kosmetik und Technik. Die Kompetenz in diesem Nischenbereich der Landwirtschaft hat sich Waldland in über 30 Jahren erarbeitet. Die Betriebsanlagen am Waldlandhof bieten moderne Voraussetzungen, um den hohen Ansprüchen der Abnehmerfirmen gerecht zu werden. Die Veredelungsprozesse werden von einem präzisen Qualitätsmanagement unterstützt durch das hauseigene Qualitätslabor begleitet und garantieren die Einhaltung der vereinbarten Parameter.

Erfolg ist von Bauern abhängig

„Der Erfolg von Waldland ist maßgeblich von unseren Bauern abhängig. Es gehört natürlich etwas Mut dazu, z.B. Mohn, Mariendistel, Bio-Kräuter, Schlüsselblume, Kamille, usw. anzubauen. Der Erfolg zeigt, dass die Landwirte die Herausforderungen sehr gut bewältigen und vielfach sogar Spezialisten werden“, so Geschäftsführer Gerhard Zinner.

Sehr gut besucht sind die derzeit stattfindenden Anbauversammlungen in den unterschiedlichen Anbauregionen des Waldviertels. Hier erhalten die Waldland Mitglieder detaillierte Informationen zu den einzelnen Kulturen. Für jede Kultur stehen engagierte und erfahrene Waldland Fachkräfte zur Verfügung. Sie sind es auch, die sich während der ganzen Saison von der Vertragsabwicklung, über Anbau, Pflegemaßnahmen bis zur Ernte um die Anliegen der Mitglieder kümmern.

Informationsveranstaltungen

Landwirte, die in die Alternativproduktion einsteigen möchten, sind zu den Informationsveranstaltungen herzlich eingeladen. Diese finden am Waldlandhof in Oberwaltenreith am 10. Februar, 19 Uhr (Bio-Kräuter), 17. Februar, 19 Uhr (Bio-Kräuter), 4. März, 14 Uhr (konventionelle Kulturen inkl. Betriebsführung) sowie am 16. Februar, 19 Uhr, im Gasthof Knell in Mold statt. Infos: 02826/7443 oder naturstoffe@waldland.at