Erstellt am 04. Dezember 2015, 05:53

von Carina Kröpfl

Austropop im Gepäck. Band "echt guad" spielte erstes Konzert im ausverkauften Festsaal des Gasthauses Mathe zugunsten des Kindergartens Rieggers.

Joachim Trötzmüller, Dominik Brauneis, Gerald Grafeneder, Michael Müller, Andreas Grafeneder und Roland Grünwald begeisterten das Publikum mit ihrem Austropop-Programm.  |  NOEN, Carina Kröpfl

Mit einer bunten Austropop-Mischung präsentierte sich die Band "echt guad“ zum ersten Mal am Freitag in Etzen. Es war zwar das erste Konzert der fünf Musiker, dennoch war es ausverkauft und der Festsaal im Gasthaus Mathe bis auf den letzten Platz gefüllt. „echt guad“ setzt sich zusammen aus Dominik Brauneis an der E-Gitarre, Andreas Grafeneder am Schlagzeug, Roland Grünwald am Klavier, Michael Müller am Bass und Joachim Trötzmüller an der Akustikgitarre. Gesungen wird von allen fünf, wobei Trötzmüller meist die Hauptstimme singt.

Austropop-Klassiker und Eigenkompositionen

„Wir haben in den letzten Monaten viel geprobt, was dabei heraus gekommen ist, hört ihr heute Abend“, erklärte Trötzmüller zu Beginn des Konzerts. Geboten wurden Austropop-Klassiker von Falco über STS und Ostbahn-Kurti bis Rainhard Fendrich. Bei Liedern wie „Schickeria“, „Die Blume aus dem Gemeindebau“, „Junge Römer“ und „Köpferl im Sand“ hat das Publikum ausgelassen mitgesungen und getanzt.

Daneben spielte „echt guad“ auch noch Coverversionen mit deutschen Texten – aus „Stand by me“ wurde beispielsweise „Bleib bei mir“. Auch zwei Eigenkompositionen – „Die großen Dinge“ und „Nur um dich“ – hatten die Musiker im Gepäck.

Das Konzert wurde als Benefizkonzert für den Kindergarten Rieggers abgehalten. Gerald Grafeneder vom Musikhaus Zwettl überreichte Regina Kolm vom Kindergarten Rieggers einen Gutschein im Wert von 1.300 €. Damit können Musikinstrumente im Waldviertler Musikhaus um 1.000 € und Bücher bei der Firma Fichtinger um 300 € gekauft werden.

Außerdem unterstützte die Firma Werbeprofi die Band bei der Organisation des Konzertes. Auch die Firmen Spar in Gmünd und Koppensteiner aus Neusiedl spendeten für die Kindergartenkinder. Mit dem Geld sollen musiktherapeutische Instrumente und Kinderbücher angeschafft werden.