Erstellt am 17. Februar 2016, 05:14

von René Denk

Ein Spielplatz für mehrere Generationen. 40.000 € werden investiert | Auch ein Outdoorplatz für diverse Sportmöglichkeiten ist derzeit in Bad Traunstein in der Planungsphase.

Bürgermeisterin Angela Fichtinger und Vizebürgermeister Roland Zimmer zeigen den Baufortschritt des Kinderspielplatzes in Bad Traunstein, der für die Kinder der gesamten Gemeinde ab heuer ein neuer Treffpunkt werden soll.  |  NOEN, Foto: René Denk
 Der Kinderspielplatz wird derzeit im Bereich der Tennisplatz- und Freizeitanlage errichtet.
„Es soll ein generationsübergreifender Spielplatz sein, der auch Senioren und Kurgästen Sitzmöglichkeiten bietet“, freut sich Bürgermeisterin Angela Fichtinger auf die Fertigstellung im Sommer. Im Frühjahr soll mit den Fundamentierungsarbeiten und der Montage der Spielgeräte begonnen werden.

Vizebürgermeister Roland Zimmer führt die zehn Spielgeräte an, die aufgestellt werden: Riesenschaukel, lange Rutsche, Kletterparcours, Sandkiste mit Wasserpumpe, Hängematte, Sinnes- und Tastweg, Geschicklichkeitsparcours, Seilbahn, Hängebrücke und Balancierstämme.

Die Kosten werden rund 40.000 Euro betragen, die sich Land und Gemeinde teilen. „Der Spielplatz ist für alle Kinder der Gemeinde da. Dieses Geld ist gut angelegt“, ist die Bürgermeisterin überzeugt.

Eislaufen im Winter

Im Zuge des Spielplatzbaus soll auch ein Outdoorplatz kommen, wie der Vizebürgermeister informiert. „Die Tennisanlage mit ihren beiden Plätzen wird leider schlecht genutzt und ist zudem sanierungsbedürftig. Ein Tennisplatz soll bestehen und neu eingezäunt werden, der andere soll für den Outdoorplatz weichen“, sagt Zimmer im NÖN-Gespräch.

Auf dem Outdoorplatz sollen Kinder und Jugendliche das Platzangebot als Skaterplatz nutzen, wo Skate- und Waveboarden genauso wie Rollerskaten möglich sind. Die ganz Kleinen sollen dort aber auch mit dem Dreirad fahren können. „Geplant wäre auch, dass man dort Streetsoccer und Streetbasketball spielen kann. Im Winter wäre der Platz auch zum Eislaufen angedacht, sofern die Witterung passt“, sagt Zimmer.

Wie der Platz genau aussehen soll und wie hoch die Kosten dafür sein werden, könne man noch nicht seriös sagen, meint der Vizebürgermeister. Man befinde sich noch in der Planungsphase.