Erstellt am 25. Februar 2016, 05:54

Bald auch Nachtflüge. Notarzthubschrauber „Christophorus 2“ wird ab 2017 auch in der Nacht zu Patienten fliegen können.

Landesrat Maurice Androsch freut sich, dass der Notarzthubschrauber ab 2017 auch in der Nacht Einsätze fliegen kann.  |  NOEN, Foto: Herbert Käfer/SPÖ
Der Notarzthubschrauber kann derzeit nur am Tag Einsätze fliegen - diese Tatsache wurde auch in der Debatte um die Schließung der Gynäkologie am Krankenhaus Waidhofen immer wieder thematisiert.

Das soll sich nun ändern: Wie der in Groß Siegharts beheimatete Landesrat Maurice Androsch in einer Aussendung bekannt gibt, wird der in Gneixendorf, Bezirk Krems, beheimatete „Christophorus 2“ ab 2017 rund um die Uhr in Betrieb sein.



Ermöglicht werden die Nachtflüge durch eine Spezialbrille, die sogenannte „Night Vision Goggles“, für den Piloten, die dank einer Phosphor-Linse detaillierte grün-weiße Bilder liefert. Zusätzlich werden die Notarzthubschrauber mit neuen Instrumenten aufgerüstet.

„Dieser Pilotbetrieb wird eine wesentliche Verbesserung der notärztlichen Erstversorgung bei Nacht in einem flächenmäßig großen Bundesland wie Niederösterreich bedeuten und definitiv eine wesentliche Unterstützung für den bodengebundenen Notarztfahrzeugeinsatzdienst sein.“ meint Landesrat Maurice Androsch abschließend.