Erstellt am 13. Oktober 2015, 05:22

Vier „Gesunde Schulen“. NÖGKK: Rekordjahr in Niederösterreich, 88 Lehranstalten ausgezeichnet.

Bei der Verleihung der Plaketten: Vizepräsidentin Beate Raabe-Schasching (Landesschulrat) , Martina Schmöllerl (VS Großgöttfritz), Jan Pazourek (NÖGKK), Richarda Deutsch-Besenbäck (VS Rappottenstein), Patrizia Nikzad (NÖGKK), Beate Kolm (VS Grafenschlag), Maria Haas (VS Etzen) und Barbara Fischer-Perko (NÖGKK, v. l.).  |  NOEN, NÖGKK/APA-Fotoservice/Preiss

88 Schulen wurden jetzt für gesundheitsfördernde Maßnahmen ausgezeichnet, vier Schulen aus dem Bezirk Zwettl sind mit dabei.

Engagement zahlt sich aus: Die Volksschulen Etzen, Grafenschlag, Großgöttfritz und Rappottenstein hatten allen Grund zum Feiern: Die NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) verlieh in St. Pölten die begehrten Plaketten für „Gesunde Volksschulen“ und „Gesunde Schulen“. Diese Plaketten erhalten Lehranstalten, die gesundheitsfördernde Maßnahmen im Schulalltag umsetzen und dabei genau definierte Qualitätskriterien erfüllen. Die Auszeichnungen nahm NÖGKK-Generaldirektor Jan Pazourek vor.

„Wir konnten heuer landesweit 88 Schulen prämieren. Das waren so viele wie noch nie zuvor“, gab sich Pazourek begeistert. „Vor allem freue ich mich, dass heuer 55 Schulen die Plakette in Gold bekommen haben. Auch das ist ein Rekord!“ Die Gold-Plakette erhalten alle Lehranstalten, die die Projekte bereits vier Jahre durchgezogen haben.