Erstellt am 02. Juni 2016, 05:45

Wasserwehrleistungsbewerb: Landessieg geholt. Lukas Schulmeister war auf der Donau in Linz besonders erfolgreich unterwegs.

Wolfgang Kronsteiner, Peter Schulmeister, Paul Schulmeister, Martin Pichler (stehend, v. l.) und Christian Schulmeister, Christian Schmidt sowie Lukas Schulmeister (vorne) kehrten erfolgreich vom Wasserwehrleistungsbewerb aus Linz heim, wobei Lukas Schulmeister sogar Landessieger wurde.  |  NOEN, Freiwillige Feuerwehr Sallingberg

Nach mehrwöchiger intensiver Ausbildung traten am 20. Mai in Linz auf der Donau vier Feuerwehrmänner aus dem Bezirk Zwettl zum 43. OÖ Landeswasserwehrleistungsbewerb um das begehrte Wasserwehrleistungsabzeichen in Gold an. Dem Bewerb stellten sich von der FF Großnondorf Christian Schmidt, von der FF Sallingberg Christian Schulmeister und Lukas Schulmeister sowie von der FF Zwettl-Stadt Martin Pichler.

Dieser Leistungsbewerb gliedert sich in drei Teildisziplinen: Fragen zu Feuerwehrorganisation, Feuerwehrtechnik und Feuerwehrtaktik, Kontenkunde und Zillenfahren.

Siegerehrung in Landesfeuerwehrschule Linz

Bei der Disziplin Zillenfahren wurden die Bewerbsteilnehmer von folgenden Kameraden als Kranzlmann tatkräftig unterstützt: Christian Schmidt von Peter Schulmeister (FF Großnondorf), Christian Schulmeister und Lukas Schulmeister von Paul Schulmeister (FF Sallingberg) und Martin Pichler von Nikolaus Aigner (FF Schönbühel).

Diese Disziplin war für die Bewerbsteilnehmer aufgrund des erhöhten Wasserstandes auf der Donau bzw. der wechselnden Strömungsverhältnisse eine große Herausforderung. Nach erfolgreicher Absolvierung sämtlicher Teildisziplinen konnte allen Teilnehmern aus dem Bezirk zum begehrten Wasserdienstleistungsabzeichen in Gold OÖ gratuliert werden.

Die Siegerehrung fand in der Landesfeuerwehrschule in Linz statt. Da bei diesem Bewerb keine Zwischenstände bzw. Ergebnislisten vorab veröffentlicht wurden, war die Freude umso größer, als Lukas Schulmeister von der FF Sallingberg als Landessieger verkündet wurde.