Zwettl

Erstellt am 18. August 2016, 15:45

von Markus Füxl

Neuer Verein mischt Zwettler Kulturszene auf. Die „Buchenleser“ holen zeitgenössische Literatur nach Zwettl.

Raphael Besenbaeck, Stephanie Loidl und Georg Haider vom Verein „Buchenleser“ wollen die literarische Seite des Waldviertels in anspruchsvollen Events präsentieren.  |  NOEN, Markus Füxl

Die „Buchenleser“, ein junger Verein aus Zwettl, möchte die Waldviertler Kulturszene aufleben lassen.

Die Mitglieder Raphael Besenbaeck, Stephanie Loidl und Georg Haider erklären: „Ziel des Vereins ist es, das Potenzial der Region aufzuzeigen. Wir wollen Künstler aus und rund um das Waldviertel fördern und dem heimischen Publikum näher bringen. Das Klischee, dass das Waldviertel ein Kaff ist, in dem nichts geschieht, möchten wir widerlegen.“

Dazu haben die 15 aktiven Mitglieder das Event „Wald.Lesungs.Viertel“ organisiert, bei dem zeitgenössische Lektüre aus dem Waldviertel in stimmigem Ambiente vorgetragen wird. Das dreitägige Festival findet von 16. bis 18. September statt und hat nicht nur für eingefleischte Literaturfans tolle Programmpunkte:

  • Als Einstimmung liest am Freitag der freischaffende Kameramann, Filmemacher und Autor Attila Boa in der Fürstschmiede. Begleitet wird er vom jungen Liederschreiber Valentin Lichtenberger.
  • Am Samstag geht es bei einem Waldspaziergang direkt in die Natur: Auf einer Route vom Sonnenbad hinauf auf die Schwarzalm wird es an mehreren Stopps eine Waldlesung geben. Peter Reutterer und Thomas Sautner lesen dabei Geschichten über Erdiges und Waldiges. Begleitet wird der Spaziergang von der Band „Woilach“. Am Ende der Wanderung bietet der Verein von der Schwarzalm Shuttles zurück zum Sonnenbad an. Die Programmpunkte an beiden Tagen finden bei freiem Eintritt statt.
  • Highlight des Festivals stellt am Sonntag ab 10 Uhr ein Literaturbrunch in der Orangerie Stift Zwettl dar. Zu Gast ist die mehrfach ausgezeichnete Milena Michiko Flasar. Sie wird sich mit der finnisch-österreichischen Band „Satuo“ abwechseln. Während der Lesung können Kinder ab vier Jahren den Wald unter professioneller Aufsicht erforschen.

 

Aufgrund der begrenzten Plätze ist eine Voranmeldung unter kontakt@waldlesungsviertel.at notwendig.