Echsenbach

Erstellt am 05. April 2017, 05:00

Treffen der Wehren: Lehr für 70 Jahre geehrt. Beim Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnittes Allentsteig plante man, 2018 eine Gedenkveranstaltung für die 1938 ausgesiedelten Wehren abzuhalten.

Der Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnittes Allentsteig fand am 2. April im Gasthof Klang in Echsenbach statt.

Vertreter aller 20 Feuerwehren anwesend

Abschnittsfeuerwehrkommandant Siegfried Ganser konnte Vertreter aller 20 Feuerwehren des Abschnittes begrüßen. Abschnittskommandant-Stellvertreter Michael Hartner war erfreut, dass die Truppmannausbildung wieder im Abschnitt Allentsteig durchgeführt wird.

„Die Kursteilnehmer sind hoch motiviert und blicken mit viel Engagement dem Abschlussmodul entgegen“, meinte er. Sachbearbeiter Gerhard Schneider von der FF Göpfritz referierte über die 14 vergessenen Feuerwehren, welche 1938 aus dem Truppenübungsplatz ausgesiedelt wurden. Schneider macht es sich zur Aufgabe, den Feuerwehren zu gedenken, dafür werden noch Erinnerungen, wie Bekleidungstücke oder Abzeichen gesucht. Geplant ist im Jahr 2018 eine Gedenkveranstaltung im Abschnitt Allentsteig abzuhalten.

Abschnittsfeuerwehrkommandant Ganser zeigt sich erfreut, dass die Feuerwehren im vergangenen Jahr sehr viel Zeit in die Jugendarbeit investierten. So konnten neben vielen anderen Veranstaltungen auch „Erprobung, Wissenstest und ein 24 Stunden Action Day“ für die Mädchen und Burschen organisiert werden.

Hervorragende Ausbildung gewürdigt

Bezirkskommandant Franz Knapp dankte den Feuerwehren und dem Abschnittskommando für die Tätigkeiten im vergangenen Jahr. Beim Abschnittsfeuerwehrtag wurden auch wieder zahlreiche Ehrungen durchgeführt . Ehrenabschnittskommandant Franz Lehr von der Freiwilligen Feuerwehr Echsenbach erhielt dabei eine Auszeichnung für die 70 Jährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesen, welche mit einem Sonderapplaus gewürdigt wurde.

Bezirkshauptmann-Stellvertreter Josef Schnabl und Landtagsabgeordneter Franz Mold gratulierten in ihren Grußworten den Ausgezeichneten und dankten allen Freiwilligen für den hervorragenden Ausbildungstand und ihren unermüdlichen Einsatz für die Allgemeinheit.

AUSGEZEICHNETE

Verdienstzeichen 2. Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverband:
Gerhard Taxpointner.

Verdienstzeichen 3. Klasse:
Herbert Döller, Sabine Dorr, Christoph Dußwald, Florian Glaser, Ronald Kloiber und Martin Königsegger.

Auszeichnung für 70-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens:
Franz Lehr.

50 Jahre:
Franz Genner jun., Alois Warnung, Leopold Weidenauer, Erich Altrichter, Karl Ziegelwanger und Karl Huber.

40 Jahre:
Robert Leidenfrost, Leopold Weidenauer, Franz Taxpointner, Josef Kuttelwascher, Alois Lirnberger jun. und Franz Mülleder.

25 Jahre:
Christian Kainrath, Peter Hollerer, Gerhard Dangl, Martin Kuttelwascher, Gottfried Kraml, Jürgen Stundner, Christian Wopienka, Andreas Gari, Helmut Anderst, Roland Kohl, Gerhard Winter, Martin Bichl, Markus Scheidl und Walter Kirschenhofer.

Dank und Anerkennungsurkundes des Bezirksfeuerwehrkommandos Zwettl:
Katharina Fuchs und Ernst Berndl.