Erstellt am 25. September 2015, 05:32

von NÖN Redaktion

Baldiger Projektstart. Schon demnächst kann man auch in Ottenschlag im Rahmen eines Elektroauto-Carsharings emissionsfrei unterwegs sein.

 |  NOEN, Jan Woitas (dpa-Zentralbild)

Die Marktgemeinde Ottenschlag lud in Zusammenarbeit mit dem Autohaus Meisner zu einem E-Carsharing-Infoabend mit Probefahr-Möglichkeit ein.

Nach Probefahrten mit dem VW e-Golf ging es um den aktuellen Stand zum Carsharing-Projekt in Ottenschlag. Nach der Begrüßung durch den Initiatior Martin Rehberger berichtete Bürgermeisterin Christa Jager von den Vorbereitungen und dass die Gemeinde das Projekt natürlich unterstütze.

Hintergründe zum Verkehr und seinen Schadstoffen bzw. Treibhausgasen standen am Anfang des Impulsvortrags von Renate Brandner-Weiß von der Energieagentur der Regionen, aber auch die Chance, dass E-Carsharing eine zeitgemäße und preiswerte Möglichkeit ist, „selbst“ ein Auto nutzen zu können, ohne es zu besitzen.

Franz Linsbauer, Obmann des E-Carsharing in der Gemeinde Langau, berichtete über die sehr guten Erfahrungen seit dem Projektstart Ende Mai, und Monika Führer, eine gebürtige Ottenschlagerin, über ihre Teilnahme an der gemeinsamen Nutzung des E-Autos in Zwettl.

Projektstart für Anfang Oktober geplant

Der Projektstart in Ottenschlag ist – wenn sich die Dinge weiter so gut entwickeln – bereits für Anfang Oktober geplant. Nachdem es bis dato schon sechs private und drei Organisationen gibt, die das Fahrzeug nutzen wollen, erscheint es durchaus realistisch, dass der blaue e-Golf schon bald emissionsfrei durch Ottenschlag gleitet. Interessierte an E-Mobilität und Carsharing könne sich einfach am Gemeindeamt oder bei der Firma Meisner melden.