Erstellt am 23. Oktober 2015, 13:12

von Rita Kolm

„Fairbunden“ - Modenschau mit Mode aus aller Welt. Schülerinnen der HLW führten Kleidung aus dem Fair Trade Weltladen vor.

Bei der Veranstaltung »Fairbunden mit aller Welt« im Zwettler Sparkassensaal: Kerstin Santner, Christina Gindler, Marina Sulzbachner, Martina Kainz, Kerstin Hofstetter, Karina Litschauer, Christine Cermak, Anna Hofbauer, Stadträtin Andrea Wiesmüller und Edwin Kainz.  |  NOEN, Rita Kolm

Nachdem Obfrau Christine Cermak unter den Gästen neben Stadträtin Andrea Wiesmüller als Vertreterin der Fair Trade Gemeinde Zwettl viele Freunde des Vereines begrüßen konnte, führten die Schülerinnen der HLW Zwettl, Kerstin Santner, Christina Gindler, Kerstin Hofstetter und Karina Litschauer, Mode aus dem Fair Trade Weltladen vor. Mit dabei: Kleider, Ponchos, Taschen und eine Vielzahl von Schals. Diese wurden aus biologischem Material u.a. in Peru, Nepal und Indien hergestellt und umweltfreundlich per Schiff transportiert.

Der zweite Teil der Veranstaltung gab Einblick auf das Projekt „ Stimmen in Afrika“. Seit der Gründung im Jahre 2013 betreut es mit den Don Bosco Schwestern vor allem Kinder in Benin, einem kleinen westafrikanischen Staat, aber auch Projekte in Burkina Faso. Generalsekretärin Martina Kainz, die sich schon oft persönlich vor Ort über den Fortschritt des Projekts ein Bild machte, informierte über dessen Aufgaben. Dazu gehören Einrichtung und Erhaltung von Bildungsstätten und Heimen für Teenagermütter, aber auch Beratung und Schulung in der Landwirtschaft.

Multimediashow zeigte Notwendigkeit auf

Eine Multimediashow über die Arbeit in Benin verdeutliche die Notwendigkeit dieses Einsatzes. Mit den Worten „Wir haben Menschen, die Ideen haben und sie verwirklichen wie im Fair Trade Handel und in Stimmen für Afrika“, bedankte sie sich bei allen Sponsoren und freiwilligen Mitarbeitern.